CBC Intern

Zufallsbild

Besucherzähler

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute792
mod_vvisit_counterWoche2114
mod_vvisit_counterMonat21450
mod_vvisit_counterGesamt2385506
Startseite -> News
News
Oct
07
2011
Jahresabschlußfeier 2011 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Axel Weichert   

Die diesjährige Jahresabschlußfeier des Classic Berg Cup e.V. und NSu Bergpokals findet am Samstag den 22. Oktober 2011 im Schützenhaus Burgebrach,Falkweg 34, 96328 Burgebrach statt. Die aktiven Fahrer7innen des NSu Bergpokals treffen sich um 13.00 Uhr im Gasthaus Schwan, Hauptstraße 16, 96138 Burgebrach zur Fahrerbesprechung. Um 6.00 Uhr beginnt am gleichen Ort die Jahreshauptversammlung des Classic Berg Cup e.V. Die Damen erwartet hierbei ein Shopping & Kultur Programm in Bamberg mit anschließender Schloßbesichtigung. Das Abendessen wird ca. um 19.00 Uhr sein, die Siegerehung für CBC e.V. und NSU Bergpokal beginnt um ca. 20.00 Uhr.

 
Oct
05
2011
Die Meister 2011 stehen fest PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Axel Weichert   

Die Meister des Classic Berg Cups und des NSU Bergpokals stehen fest. Am vergangenen Wochenende wurde im bayrischen Mickhausen der letzte Lauf zur Deutschen Bergmeisterschaft und damit auch der letzte Lauf im NSU Bergpokal ausgetragen - der Classic Berg Cup hatte diesen bereits beim Bergrennen Unterfranken absolviert. Somit ergeben siche folgende Endstände in den Meisterschaften:

 

Classic Berg Cup:

1. Andreas Gmeinder - VW Passat Typ 32

2. Ronny Hering - VW Scirocco I GTI

3. René Frank - Schnitzer BMW E30 M3 DTM

 

NSU Bergpokal:

1. Steffen Hofmann - NSU TT

2. Uwe Schindler - NSU TT

3. Jörg Davidovic - NSU TT

 

Wir gratulieren allen Meistern und bedanken uns für die zahlreiche Teilnahme an den Rennen der Saison 2011.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 09. Februar 2012 um 19:41 Uhr
 
Oct
04
2011
Bericht - Bergrennen Mickhausen 2011 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Axel Weichert   

Die Bergrennsaison 2011 hatte anfangs erst verhalten Fahrt aufgenommen um dann während des Saisonverlaufs richtig Gas zu geben. Nun findet die Saison 2011 traditionell mit dem Bergrennen Mickhausen ihr ruhmreiches Ende. Mehr als 27.000 Besucher aus Deutschland, sowie dem benachbarten Ausland, fanden den Weg in die Staudenregion. Das Spätsommer-Hoch und das über 230 Teilnehmer zählende Rekordstarterfeld ließen auf ein wahrhaft goldenes und spannendes Oktoberwochenende hoffen. Viele Meistertitel waren ja schließlich noch zu vergeben, denn Deutschland sucht ja noch den Deutschen Automobilbergmeister der Rennsportfahrzeuge. Der Schweinfurter Uwe Lang, der kurz vor seinem 3. Titelgewinn steht, sowie Formel 3 Pilot Thomas Rössler haben rein rechnerisch noch Chancen den begehrten Titel einzufahren. Letztgenannter debütierte auch gleich noch mit der Jungfernfahrt in seinem Ex-Leikeim Osella PA20/S, welcher aber das ganze Wochenende mit technischen Problemen behaftet war. Um dies vorweg zu nehmen - Uwe Lang konnte sich dann doch recht deutlich seinen 3. Deutschen Automobil Bergmeister Titel der Rennsportfahrzeuge auf die Fahne schreiben. Stolz hielt er nach dem 2. Wertungslauf symbolisch 3 Finger in die Lüfte um zu zeigen, „Ja ich habe es geschafft!“ Unseren Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle nach Schweinfurt, an den neuen und alten Bergmeister – Uwe Lang.
Spannend wie nie zuvor gestaltete sich die Entscheidung im NSU Berg Pokal. Seinen bereits 7. Meistertitel konnte Steffen Hofmann für sich im NSU TT verbuchen. Er machte im 2. Wertungslauf alles klar und verwies Uwe Schindler und Thomas Krystofiak auf die Ränge 2 und 3. Im Gesamtklassement standen nun Steffen Hofmann auf P1, Uwe Schindler auf P2 und Jörg Davidovic auf P3.

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 07. Oktober 2011 um 22:37 Uhr
 
Sep
13
2011
Bericht - Bergrennen Unterfranken 2011 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Axel Weichert   

Anfang September findet traditionell das Bergrennen Unterfranken im Örtchen Eichenbühl, nähe Miltenberg, statt. Zum vorletzten DM Lauf der Bergmeisterschaft ging es in vielen Klassen um wichtige Punkte. Der Veranstalter wartete hier für sich mit einem Rekordstarterfeld auf, was aber nicht zuletzt auf die Starter der GLP und der CST-Clubsport Trophy, zurückzuführen war – die immerhin fast ein Viertel der Starter stellen. Das angekündigte Unwetter ließ sich zum Glück bis zum Rennende am Sonntag Zeit – was seit etwa 4 Rennen mal eine positive Abwechslung darstellte. Ausnahmsweise mal kein Regenrennen, dafür aber mit hochsommerlich schwülen Temperaturen, was die Fahrer im Lauf der Veranstaltung auch zu spüren bekamen.

Im Classic Berg Pokal / Classic Berg Cup siegte, nach Zusammenlegung, Richard Rein (Ford Capri RS) vor Jürgen Fechter (VW Golf I) und Ronny Hering (VW Scirocco I GTI). Der NSU Bergpokal ist momentan spannend wie nie – gleich 3 Fahrer balgen sich um den Meistertitel, dessen Entscheidung erst in Mickhausen ausgefochten wird. Uwe Schindler kam hier, nach Tageswertung vor Steffen Hofmann und Jörg Davidovic ins Ziel. Ihm folgten auf den Rängen 4 und 5, Thomas Krystofiak mit dem großen NSU 1200C und Nicola Höllerich, als einzige Frau im Starterfeld. 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 07. Oktober 2011 um 22:19 Uhr
 
Sep
06
2011
Bericht - Glasbachrennen 2011 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Axel Weichert   

Mit großen Schritten nähern wir uns dem Ende der Bergrennen Saison 2011. Der Terminplan ist durch die fast wöchentliche Folge von Veranstaltungen sehr eng und verzeiht weder Fahrfehler noch technische Defekte. Gerade in dieser hochspannenden Phase stellte das Team um Marcus Malsch und Marcus Scherf (besser bekannt als Lenin) eines der wohl besten Bergrennen überhaupt auf die Beine. Mit der Wiederauflage des 16. Glasbachrennens 2011 im thüringischen Bad Liebenstein/Steinbach, wurde eine der wohl tollsten Bergrennstrecken wiederbelebt. Die momentan noch 2,2 km lange Strecke ist buchstäblich mit der Fahrt in einem Eiskanal zu vergleichen – viele Kurven, schnelle Passagen und jederzeit von den Zuschauern top einzusehen. Die gesamte Organisation hätte man nicht besser machen können – auch an die Presse wurde dabei gedacht – mit Parkplatz direkt am Start und der Möglichkeit die Sicherheitswesten nach dem Rennen auch dort wieder abzugeben – eine super Sache wie wir finden. Auch das Fahrerlager, was sich prima in den Ort integrierte, fand bei allen Teilnehmern großen Zuspruch.
Quasi alle Fahrer fingen hier bei null an, da niemand die Strecke kannte. So waren ausgiebige Erkundungsfahrten und Begehungen der Strecke angesagt. Bei hochsommerlichen Temperaturen um die 30°C genossen alle die tolle Stimmung und freuten sich, die Strecke am Trainings-Samstag das erste Mal seit 1991 wieder zu befahren.
Im Classic Berg Cup und Classic Berg Pokal gewann der Tuner Joachim Escher (VW Golf I) vor Andreas Gmeinder (VW Passat Typ 32) und Jürgen Fechter (VW Golf GTI). Ford Capri 2600 RS Pilot, Richard Rein war Einzelstarter in seiner Klasse. Der NSU Bergpokal war durch insgesamt 11 Starter vertreten. Steffen Hofmann hatte hier Pech, da er eigentlich nach dem ersten Wertungslauf in Führung lag, dieser aber aufgrund von Problemen mit der Ampelanlage wiederholt werden musste und die Führung an Frank Kleineberg abgab. Den Gesamtsieg im NSU Klassement konnte sich aber dann, verdient, der Odenwälder NSU Tuner Jörg Davidovic (NSU TT) sichern. Auf den Rängen 2 und 3 folgten Steffen Hofmann (NSU TT) und Thomas Krystofiak (NSU 1200C).
Bereits nächste Woche geht es schon weiter zum 44. Bergrennen Unterfranken 2011. Hier ist wieder mit einem großen Tourenwagenstarterfeld zu rechnen. Sein Sie also gespannt. 

 
Aug
15
2011
Bericht - Osnabrücker Bergrennen 2011 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Axel Weichert   

Halbzeit in der Deutschen Bergmeisterschaft – die wilde Bergsteigermeute versammelte sich, nur eine Woche nach dem Hauenstein Bergrennen, beim vom MSC Osnabrück ausgerichteten 44. Osnabrücker ADAC Bergrennen 2011. Da einige Fahrer am Hauenstein Motorschäden oder andere technische Defekte zu beklagen hatten, mussten viele Nachtschichten bis teils Freitag-Nacht eingelegt werden um beim nördlichsten Rennen der Meisterschaft an den Start zu gehen. Auch die beiden Opel Kadett C Coupé Fahrer Sebastian Schmitt und Holger Hovemann bekamen ihre Triebwerke wieder in die Gänge, genauso wie Uwe Lang mit seinem Osella BWM PA20/S. Das Osnabrücker Bergrennen zählt bei vielen zur absoluten Lieblingsveranstaltung – nicht zuletzt durch die sehr gute Organisation durch Bernd Stegmann und sein Team oder das Renn- & Streckensicherungsleiter Duo Holger Maes und Michael Schrey. In Osnabrück wird sowohl den Zuschauern als auch den Fahrern viel geboten – ein hochkarätiges Starterfeld und ein tolles Rahmenprogramm mache diese Veranstaltung wohl einzigartig im Kalender. Trotz der miesen Wettervorhersage der Wetterfrösche kamen etwa 10.000 Besucher um sich das Spektakel an der 2,03 km langen Strecke am Uphöfener Berg anzusehen. Bei den Klassikern aus dem Classic Berg Cup / Classic Berg Pokals, gewann Andreas Gmeider (VW Passat Typ 32) vor Ronny Hering (VW Scirocco I GTI) in der Klasse bis 1600ccm und Wilhelm Vinke (Opel Kadett B) in der Klasse bis 2000ccm. 

Für ganz schön große Augen im NSU Berg Pokal sorgte die „Queen of Rain“ Nicola Höllerich. Sie zeigte mehr als nur deutlich, wer im Regen fahren kann. Beherzt fahrend, fuhr sie sogar die schnellste Zeit im zweiten Lauf. Die reichte dann am Ende zu einem tollen 3. Gesamtrang im NSU Klassement. Die Klasse gewann Uwe Schindler mit seinem bärenstarken NSU TT KWR vor einem ebenfalls toll fahrenden Jörg Davidovic.

 
Aug
07
2011
Bericht - Hauenstein Bergrennen 2011 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Axel Weichert   

Anfang August in der Deutschen Bergmeisterschaft – die Hälfte der Saison ist fast rum und der Terminkalender ist eng. Rennen Nummer 5, das 42. Hauenstein Bergrennen 2011, vom MSC Rhön stand vor der Tür und lag aufgrund des Termins inmitten der Urlaubszeit einiger Fahrer. Dennoch fanden etwa 150 Starter den Weg ins kleine Örtchen Hausen, in der schönen Rhön. Das Wetter präsentierte sich von seiner schönen Seite und lies, trotz anders lautender Vorhersage der Wetterkaffeesatzleser, auf ein reibungsloses Rennen hoffe. Die schnellste und längste Strecke in der Deutschen Bergmeisterschaft, stellt höchste Herausforderungen an Mensch und Maschine. Dies mussten leider einige der Fahrer erfahren – so viele Motorschäden und technische Probleme haben wir bisher bei keinem anderen Rennen gesehen. Leider traf es auch den Lokalmatador Sebastian Schmitt mit seinem neu aufgebauten, bärenstarken Opel Gerent Kadett C Coupé 16V, sowie die Herren Holger Hovemann, André Schrörs, Martin Kleiner, Markus Spöri und Wolfgang Glas. Die weiteren Aussichten auf die Saison sind bei manch einem daher noch ungewiss. 
Einige Premieren gab es auch zu sehen – so präsentierte der mehrfache Deutsche Bergmeister Norbert Brennen seinen neu angeschafften Opel Vectra V8 DTM, Steffen Hofmann startete nicht auf seinem bekannten blau/weißen NSU TT sondern auf einem orangenen Modell, dessen Besitzer ungenannt bleiben möchte - und eben Basti Schmitt, der mit seinem Gerent Kadett vor heimischen Publikum debütieren wollte. Die klassischen Fahrzeuge auf dem Classic Berg Cup (mit NSU Berg Pokal) und dem Classic Berg Pokal waren natürlich auch am Hauenstein Bergrennen am Start. Die Klassensieger hießen hier, bei nur je einem Auto pro Klasse, Stephan Collisi (Benke Condor), Roger Moser (BMW E21 Gruppe 2) und René Frank (BMW E30 M3 DTM). In der Klasse bis 1300 und 1600 ccm gewann Andreas Gmeider (VW Passat Typ 32) vor Jürgen Fechter (VW Golf I) und Ronny Hering (VW Sciorcco I). Eine Überraschung gab es auch im NSU Berg Pokal. Steffen Hofmann, war nicht wie sonst üblich in seinem bekannten NSU am start, sondern mit einem orangen Renner. Nach Rennwertung gewann Steffen Hofmann die Klasse vor Uwe Schindler und Michael Vogel. Auf einem tollen 4. Rang und sein bestes Ergebnis bisher, fuhr unser „Raketen Bär“, Bernhart Neuner ein. Er ist ein echter Regenprofi, wie sich im ersten Lauf zeigte. Denn da lag der „Bär“ noch auf dem 3. Rang hinter Uwe Schindler!

 

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 8 von 15

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner

Nächstes Rennen

Social Bookmarks

Hinzufügen: JBookmarks Hinzufügen: Facebook Hinzufügen: Mr. Wong Hinzufügen: Webnews Hinzufügen: Windows Live Hinzufügen: Ximmy Hinzufügen: Oneview Hinzufügen: Favoriten.de Hinzufügen: Newskick Hinzufügen: Readster Hinzufügen: Yigg Hinzufügen: Folkd Hinzufügen: Google Information
 
buy viagra pills | porn videos | viagra purchase | viagra 100 mg | cheap viagra | viagra prescription | viagra for sale | buy viagra | information viagra | free viagra