CBC Intern

Zufallsbild

Besucherzähler

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute406
mod_vvisit_counterWoche406
mod_vvisit_counterMonat21757
mod_vvisit_counterGesamt2354900
Startseite -> News
News
Aug
30
2010
Bericht: 43. Osnabrücker Bergrennen 2010 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Axel Weichert   

Wir nähern uns so langsam dem Ende der Bergrennen Saison 2010. Als drittletzter Lauf zur Deutschen Automobil Bergmeisterschaft, wurde am vergangenen Wochenende das 43. Osnabrücker Bergrennen 2010 im kleinen Örtchen Hilter/Borgloh ausgetragen. „Der Bernd (Stegmann) ruft“ und sie kamen in Schaaren in der Borgloher Schweiz am Rande des Teutoburger Waldes – knapp 170 Starter und etwa 20.000 Zuschauer erlebten feinsten Motorsport gepaart mit jeder Menge Rahmenprogramm - und - das Luxemburg in Norddeutschland liegt. Wieder einmal großes Kompliment an Bernd Stegmann und sein Team.
Das Wetter zeigte sich zum Glück schon ab Donnerstag von seiner schönen Seite und lies das Fahrerlager abtrocknen, so dass die Teams mit ihren Gespannen das Fahrerlager trockenen Fußes beziehen konnten.  Der Samstagmorgen war ebenfalls sehr schön und lies auf gutes Wetter hoffen. Geprägt von ein paar, zum Glück recht glimpflichen Unfällen konnten insgesamt 4 Wertungsläufe durchgeführt werden. Das Team von Rennleiter Holger Maes hatte alles straff durchorganisiert und konnte somit für einen zügigen Trainingsverlauf sorgen. Der Gießener Christan Reuter hatte ausgangs Posten 7 einen Drehen mit anschließendem Einschlag in die Leitplanke, Rainer Koresch pflügte an selber Stelle mit seinem 1600er BDA Escort durch den Graben, ebenso wie Hans-Dieter Seitz. Am Abend wurde dann im VIP Zelt die Race Cup Queen 2010 im Rahmen der VIP Party gewählt.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 30. August 2010 um 18:37 Uhr
Weiterlesen...
 
Aug
16
2010
Das 43. Osnabrücker ADAC Bergrennen lockt am 21. und 22. August mit einem PS-starken Programm PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Axel Weichert   

Rasanter Automobilsport am „Uphöfener Berg“
Das 43. Osnabrücker ADAC Bergrennen lockt am 21. und 22. August mit einem PS-starken Programm

Am kommenden Wochenende wird den zahlreichen Freunden schneller Automobile wieder am legendären „Uphöfener Berg“ in Hilter/Borgloh, südlich von Osnabrück, neben spannenden Wettkämpfen um 100stel Sekunden rasanter Motorsport zum Anfassen geboten.
Die Rennen der zahlreichen Fahrzeuge in allen Kategorien – es liegt ein Top-Nennergebnis mit 170 Meldungen vor – werden die Besucher wieder an der Strecke mit Spannung verfolgen und im Fahrerlager auf Tuchfühlung zu den Rennboliden der unterschiedlichsten Altersklassen, PS-Stärken und Fahrzeugarten gehen können.

Der Kampf um den „Großen Autohaus Lenz-Pokal 2010“ wird natürlich von der spannenden Frage begleitet, ob der aktuelle Streckenrekord von 55,274 Sekunden unterboten werden kann. Als erster Anwärter auf den Tagessieg gelten der derzeit Führende in der Deutschen Automobilbergmeisterschaft, Uwe Lang aus Schweinfurt, mit dem offenen Gruppe C Osella BMW sowie der Luxemburger Guy Demuth, der einen Formel 3000 mit 500 PS pilotiert und den Flair eines Formel 1-Rennens verbreitet.
Aber eine Reihe weiterer Gruppe C-Fahrzeuge wie sie u.a. von den legendären 24-Stunden-Rennen von LeMans bekannt sind sowie die superschnellen und superleichten Formel 3-Rennwagen können in den Spitzenkampf eingreifen.

Ein absolutes Spitzenfeld bei den Tourenwagen und eine Reihe von Favoriten auf den Tourenwagen-Gesamtsieg lassen die Herzen aller Motorsportfans höher schlagen. 

Weiterlesen...
 
Jul
29
2010
Grillabend beim Hauenstein Bergrennen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Axel Weichert   

Zum diesjährigen Hauenstein Bergrennen möchten wir gerne alle CBC- und NSU Berg Pokal Mitglieder zum gemeinsamen Essen und Trinken einladen. Wir treffen uns am 07.08.2010 um 19.00 Uhr im Fahrerlager beim JB Racing Team. Wir bitten alle Teilnehmer nicht zu viel eigenes Fleisch, usw. mitzubringen, da am Samstag Abend ja für Euch gesorgt wird. Auf ein schönes Grillfest mit guten Appetit - wir sehen uns nächste Woche. 

 
Jul
24
2010
Bericht: 37. Homburger Bergrennen 2010 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Axel Weichert   

Am vergangenen Wochenende fand bei strahlendem Sommerwetter die 37. Auflage des Homburger Bergrennens auf der Käshofener Straße statt. Nachdem die Strecke am Trainingssamstag ganz zu Anfang noch teilweise feucht war, konnten die folgenden Trainingsläufe sowie die drei sonntäglichen Rennläufe dann auf trockener Fahrbahn stattfinden. Leider wurde die Veranstaltung von einigen Unterbrechungen durch Unfälle getrübt. Am heftigsten erwischte es dabei den ehemaligen CBC Piloten Franz Koob, der sich mit seinem Fiat 128 Coupé 8V aus der Gruppe H bis 1150ccm überschlug sowie Wolfgang Hönscheid (BMW 325i E36) und Nikolaus Dietz (VW Golf 8V H 1600). Zum Glück blieb es beim Blechschaden. Unser Pilot Michael Burgart mit seinem VW Polo konnte sich den Sieg in der Gruppe CTC/CGT bis 1300 und 1600ccm sichern. Rene Rypka mit seinem Opel Kadett C Coupé gewann die Klasse bit 2000ccm. Die Gruppe der Gruppe Historische TW und GT Anhang K Fahrzeuge entschied Andreas Gmeinder auf VW Passat.  Im NSU-Bergpokal konnte sich dieses Mal Steffen Hofmann durchsetzen. Er gewann vor Jochen Schittenhelm und Uwe Schindler.

 
Jun
30
2010
Bericht: 16. Ibergrennen 2010 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Axel Weichert   

Bei hochsommerlichem Wetter fand am letzten Wochenende im thüringischen Eichsfeld das 16. ADAC Ibergrennen statt. Wie immer bildete das Stadtzentrum von Heilbad Heiligenstadt den Rennmittelpunkt mit Fahrerlager, zahlreichen Essens- und Getränkeständen sowie dem Ort der Siegerehrung am Ende des Rennsonntags, an dem dann auch der deutliche 4:1 Sieg der deutschen Fußballnationalmannschaft über England im Achtelfinale der WM gemeinsam gefeiert wurde. Alles in allem wurde uns vom MC Heiligenstadt hochkarätiger Motorsport geboten, der einzig und allein etwas von vielen, teilweise doch unnötigen Unterbrechungen durch umgefallene Pylonen oder etwas Laub auf der Straße, getrübt wurde. Dies war aber auch das wirklich einzig negative, wenn es denn so nennen möchte.

Bei den historischen Fahrzeugen war die Klasse NSU-Bergpokal mit 15 Startern (davon 13 in Wertung) am zahlreichsten vertreten. Hier gewann Uwe Schindler vor Jörg Davidovic und Jochen Schittenhelm. Starke Vierte wurde Nicola Höllerich, die Horst Fleischer, Thomas Krystofiak, Karlheinz Meurer, Walter Voigt und Leo Rabus hinter sich lassen konnte. Wolfgang Schwalbe komplettierte die Top 10 vor Pit Schabacker, Gerhard Hofmann und Roman Szott. Steffen Hofmann und Bernhard Neuner fielen leider aus und konnten nicht gewertet werden.
Die Klasse der historischen Fahrzeuge bis 1300ccm und bis 1600ccm gewann Jürgen Fechter (VW Golf) vor Detlef Schröder (VW Polo) und Ronny Hering (VW Scirocco). Bis und über 2000ccm war Rene Frank (BMW M3 E30 DTM) erfolgreich vor Richard Rein (Ford Capri 2600 RS) und Armin Westenhöfer (VW Scirocco II).  Die Klasse der historischen Fahrzeuge Tourenwagen nach Anhang K gewann der einzige Klassenstarter Andreas Gmeinder (VW Passat 1600), während Hannes Feldmann (Van Diemen Formel Ford 1600) seine historische Formelklasse für sich entscheiden konnte.

 
Jun
16
2010
Bericht - 39. Trierer Bergrennen 2010 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Axel Weichert   

Am vergangenen Wochenende fand in der Nähe von Trier auf der 3,71 Km langen, mit einigen engen Spitzkehren versehenen Kreisstraße 83 von Fell nach Thomm der alljährliche Lauf zur Europa-Bergmeisterschaft statt. Nachdem am Trainingssamstag der erste Durchgang noch auf abtrocknender Strecke stattgefunden hatte und die restlichen Läufe bei schönem Wetter durchgeführt werden konnten, fing es direkt nach Ende des Trainings an zu regnen, doch am Sonntag zeigte sich dann wieder die Sonne am Himmel. So konnten alle Rennläufe bei wunderschönem Wetter stattfinden, so dass sich auch eine stattliche Zuschauerkulisse an der Strecke einfand. 

 

Bei unseren historischen Tourenwagen der Klasse CBP/CBC sieht die Gesamtwertung wie folgt aus: 1. Richard Rein (D, Ford Capri RS 2600), 2. Rene Rypka (D, Opel Kadett C 8V), 3. Andreas Gmeinder (D, VW Passat Typ 32), 4. Reiner Bühler (D, Peugeot 205 Rallye) und 4. Armin Westenhöfer (D, VW Scirocco 53 B).
Die Klasse der Fahrzeuge zum NSU-Bergpokal konnte sich über 14 Starter freuen, von denen immerhin 12 in Wertung kamen. Hier gewann Steffen Hofmann (D) trotz eines leichten Zwischenfalls im 1.Lauf, bei dem er sich den Frontspoiler samt installierter Kamera abriss und trotzdem eine Rekordzeit in den Asphalt brannte. Dahinter folgten im Klassement Uwe Schindler, Jochen Schittenhelm, Jörg Davidovic, Jörg Höber und Nicola Höllerich. Die Top-10 komplettieren Walter Fassbender, Walter Voigt, Gerhard Hofmann und Wolfgang Schwalbe. Ebenfalls das Ziel sahen Pit Schabacker und Bernhard Neuner, während Karlheinz Meurer und Wolfgang Marx leider ausfielen.

 
Jun
06
2010
16. Ibergrennen 2010 - Nennschluß beachten PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Axel Weichert   

Der Nennschluß zum 16. Ibergrennen 2010 in Heilbad Heiligenstadt ist bereits am kommenden Samstag, den 12.06.2010. Wir bitte alle Fahrer, die dort starten möchten, sich noch rechtzeitig bei Kevin Ferner und seinem Team zu melden.  Vielleicht schaffen wir ja dieses Jahr wieder so ein tolles CBC & NSU Starterfeld auf die Beine zu stellen. 

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 10 von 15

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner

Nächstes Rennen

Social Bookmarks

Hinzufügen: JBookmarks Hinzufügen: Facebook Hinzufügen: Mr. Wong Hinzufügen: Webnews Hinzufügen: Windows Live Hinzufügen: Ximmy Hinzufügen: Oneview Hinzufügen: Favoriten.de Hinzufügen: Newskick Hinzufügen: Readster Hinzufügen: Yigg Hinzufügen: Folkd Hinzufügen: Google Information
 
buy viagra pills | porn videos | viagra purchase | viagra 100 mg | cheap viagra | viagra prescription | viagra for sale | buy viagra | information viagra | free viagra