CBC Intern

Zufallsbild

Besucherzähler

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute1132
mod_vvisit_counterWoche5681
mod_vvisit_counterMonat24490
mod_vvisit_counterGesamt1979769
Startseite
Classic-Berg-Cup - Klassische Rennwagen am Berg
Sep
10
2013
Aktuelle Punkte Bergrennen Unterfranken & Endstand 2013 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Bernhard Neuner   

 

Schröder: 6
Hering: 10 + 8 + 10 = 28
Gmeinder: 8 + 10 + 8 = 26
Vogt: 8 + 8 + 8 = 24
Rein: 10 + 10 + 10 = 30

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 10. September 2013 um 20:04 Uhr
 
Aug
19
2013
Aktuelle Punkte Hauenstein Bergrennen 2013 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Axel Weichert   

Nach dem Hauensteinbergrennen in der Rhön ergeben siech folgende Punkte:
 

Hering:        10 + 10 + 10 = 30

Gmeinder:      8 + 8 + 8 = 24

Rein:            10 + 10 + 10 = 30

Vogt:              6 + 8 + 8 = 22

 

Neurohr:        8

 
Aug
08
2013
Rennbericht - 46. Osnabrücker Bergrennen 2013 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Axel Weichert   

Die Halbzeit in der Deutschen Bergmeisterschaft ist bereits erreicht und die Marathon Highlight Woche für die meisten Bergrennfahrer neigte sich mit der 46. Auflage des Osnabrücker Bergrennen 2013 dem krönenden Ende. Die Wetteraussichten für das Rennwochenende am Uphöfener Berg waren hervorragend lies auf ein wahres Top-Motorsportevent hindeuten. Das Team um Bernd Stegmann sollte ja schließlich für den ganzjährigen und unermüdlichen Einsatz für ihr Bergrennen in Hilter/Borgloh entlohnt werden - und das sollten sie auch. Knapp 15.000 Uhr Zuschauer säumten die  2,03 km lange Bergrennstrecke in der Borgloher Schweiz. Getreu dem Motto "Der Bernd ruft!" freuen sich mittlerweile viel der Internationalen Gäste in Osnabrück an den Start zu gehen - man ist damit auf Augenhöhe zu den anderen Top Veranstaltungen in der Deutschen Bergmeisterschaft wie Mickhausen oder das Glasbachrennen. 

Der selektive 2,03 km lange Kurs mit durchschnittlich 4,5% Steigung ist das nördlichste Rennen in der Meisterschaft, welches 1968 vor etwa 7.000 Zuschauern mit rund 140 Teilnehmern ausgetragen wurde. Nun - 46. Ausgaben später hat sich das Osnabrücker Bergrennen zu einem der Medien- und Motorsportevents auf nationaler und internationaler Ebene gewandelt. Darum hatte der MSC Osnabrück nun ein wahres Rekordstarterfeld von knapp 180 Startern zu verzeichnen, und das nur eine Woche nach dem Europameisterschaftslauf am Glasbach. Wie sonst auch wurde das Thema Cars & Fun beim MSC Osnabrück wieder groß geschrieben, denn man wollte den Leuten ja schließlich etwas bieten. Neben dem Schauspieler Norbert Heisterkamp der in der legendären Schwarzen Witwe, einem Opel Rekord A, als Taxi den Berg hinauf fuhr waren auch der ehemalige Walter Röhrl Opel Ascona A und auch Titus Dittmann mit seiner Dodge Viper mit am Start.

Bei den klassischen Schönheiten aus dem Classic Berg Cup und den Anhang K Fahrzeugen war ein tolles großes Starterfeld in Osnabrück zu sehen. Hendrik van Delden gewann im VW Käfer 1302 RS vor Uwe Koenzen im Ginetta G4 die Klasse der GT Fahrzeuge Anhang K bis 1600 und über 2000 ccm. Ex-Schnitzer BMW E30 M3 DTM Pilot René Frank gewann die Klasse CTC/CGT über 2000 ccm vor Albert Vogt im BMW 325i und Heinz Neurohr auf seiner Renault Alpine A310. Eine Klasse darunter aber dafür nicht minder interessant konnte sich Wilhelm Vinke im bärenstarken Opel Kadett B 1900 einen Klassensieg vor Werner Weiss im infernalisch brüllenden Ford Zakspeed Escort RS1800 BDA und Stefan Scholz im Opel Kadett C Coupé GTE, erringen. Ronny Hering und Detlef Schröder folgten auf den Rängen 4 und 5. Im NSU Bergpokal ist die Stunde des Jörg Höbers geschlagen. Bereits seinen zweiten Klassensieg fuhr er mit seinem NSU TT vor Karsten Steinert und Jörg Davidovic ein. Frank Kleineberg und Karlheinz Meurer folgten auf P4 und P5. In zwei Wochen geht es bereits weiter, beim Hauenstein Bergrennen in der Rhön.

 

Die aktuellen Punkte:

Schröder: 6 + 6 + 6 + 6 = 24
Hering: 6 + 6 + 6 + 6 = 24
Frank: 10 + 10 + 10 + 10 = 40
Vogt: 8 + 8 + 8 + 6 = 30
Neurohr: 6 + 6 + 6 + 8 = 26
 
Jul
30
2013
Rennbericht - 18. Glasbachrennen 2013 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Axel Weichert   

ereits zum dritten Mal, nach der Wiederbelebung des legendären Glasbachrennens seit den 90er Jahren, stellte die RSG Altensteiner Oberland eine Top Veranstaltung in Deutschland auf die Beine -  aber dieses und zum ersten Mal mit EBM (Europa Bergmeisterschaft) Prädikat der FIA. Die 35 Kurven, verteilt auf 5500m verläuft auf einem sehr kurvenreichen Teilstück der  L1027 von Steinbach (380 m ü NN) bis hoch hinauf zum Rennsteig auf 640 m ü NN und überwindet dabei einen Höhenunterschied von 260 m. Mit diesen charakteristischen Eckdaten und gespickt mit modernster und sicherster Technik ist diese Rennstrecke wohl einzigartig in Deutschland. Laut Organisationsleiter hat man hier Kapazitäten für 35.000 Zuschauer entlang der Strecke geschaffen und war somit nun einem großen Besucheransturm gewachsen. Bereits am Freitag zu den Präsentationsläufen auf der eigens eingerichteten Ministrecke in Bad Liebenstein, säumten viele Zuschauer die Absperrungen um sich die Fahrer mit ihren hochgerüsteten Rennwagen einmal ganz nahe anzusehen. Zusätzlich untermalt wurde das ganze durch eine coole Stunt Show des Kawasaki Stunt Team, welches ebenfalls bei den Zuschauern sehr gut ankam. Doch die meisten waren wegen dem Bergrennsport vor Ort, denn hier gab sich die Creme de la Creme des Bergrennsports die Klinke oder besser gesagt das Lenkrad in die Hände. Denn hier waren solche Größen wie der mehrfache Europabergmeister Simone Faggioli, der Schweizer und Deutsche Bergmeister Marcel Steiner, sowie die Helden der Deutschen Bergmeisterschaft Jörg Weidinger, Klaus Hoffmann, Steffen Hofmann oder Uwe Lang, allesamt vor Ort um den wohl wahnwitzigsten Motorsport zu präsentieren, die wir bisher gesehen haben.

Super Erfreulich war das sehr große Starterfeld an klassischen Fahrzeugen aus den Reihen des Classic Berg Cups. Einzig und allein Andreas Gmeider musste alleine in seiner Klasse der Tourenwagen nach Anhang K bis 1600 ccm starten. Ronny Hering konnte seinen Ausritt vom Iberg reparieren und wurde mit einem Klassensieg auf seinem VW Scirocco I GTI belohnt. Richard Rein folgte ihm im Ford Capri RS 2600 auf P2. Das Stockerl komplettierte Albert Vogt im BMW 325i. Heinz Neurohr (Renault Apline A310), Thorsten Stölting (BMW E9 3.0 SCL) und Holger Stracke (Wartburg 312/1) folgten auf den Rängen. Der Rekordmeister im NSU Bergpokal stellte auch hier wieder sein ganzes Können unter Beweis. Er verwies seinen Erzrivalen Uwe Schindler auf den zweiten Platz. Jörg Höber folgte mit neuem Grewe Aggregat im Heck auf dem zweiten Rang. Jörg Davidovic und Walter Voigt kamen auf die Ränge 4 und 5. Gerne würden wir öfters ein so großes Feld an klassischen Fahrzeugen sehen. Wir freuen uns schon auf das kommende Wochenende, wenn es wieder heißt "Der Bernd ruft!". Denn dann geht zum 46. Osnabrücker Bergrennen 2013 an den Uphöfener Berg, welcher mit einem ebenso starken Starterfeld glänzen kann wie Mickhausen oder der Glasbach. Bis nächste Woche also.

 

Die aktuelle Punkteverteilung:

Hering: 10 + 10 = 20
Gmeinder: 8 + 8 = 16
Rein: 10 + 10 = 20
Vogt: 8 + 8 = 16
Neurohr: 6 + 6 = 12
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 30. Juli 2013 um 18:41 Uhr
 
Jul
11
2013
Nennschluß am Glasbach bereits am 12.7.2013 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Axel Weichert   

Prädikatsbedingt ist der Nennschluß für das 18. Glasbachrennen 2013 bereits am 12.07.2013. Wer also noch nicht für das Top Event dieses Jahr genannt ht, sollte es schnellstens tun, da es sont nur noch den Platz zwischen den Zuschauern gibt. Mit 5,5 km Länge und EBM (Europa Bergmeisterschft Status) und einem Top Orga Team hat das Rennen alles zu Bieten was das Fahrerherz begeht. Also los das Nennformular ausfüllen und auf gehts zum Glasbach. 

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 8 von 32

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner

Nächstes Rennen

Social Bookmarks

Hinzufügen: JBookmarks Hinzufügen: Facebook Hinzufügen: Mr. Wong Hinzufügen: Webnews Hinzufügen: Windows Live Hinzufügen: Ximmy Hinzufügen: Oneview Hinzufügen: Favoriten.de Hinzufügen: Newskick Hinzufügen: Readster Hinzufügen: Yigg Hinzufügen: Folkd Hinzufügen: Google Information
 
buy viagra pills | porn videos | viagra purchase | viagra 100 mg | cheap viagra | viagra prescription | viagra for sale | buy viagra | information viagra | free viagra